Kabellose In-Ear-Kopfhörer günstig kaufen

Alternative zu AirPods: Diese Top-Bluetooth-Kopfhörer sind preiswerter

AirPods sind immer mehr auf dem Vormarsch. Die kleinen kabellosen In-Ear-Kopfhörer stehen für einen hohen Tragekomfort. Und das Beste: Du verschwendest nicht mehr wichtige Lebenszeit damit, die Kopfhörer-Kabel zu entknoten, nachdem du sie aus der Jacke oder Tasche geholt hast. Doch die Modelle von Apple kann und will sich nicht jeder leisten. Deshalb stellen wir dir jetzt Bluetooth-Kopfhörer vor, die günstiger und mindestens genauso gut sind. Entdecke deine Alternative zu AirPods!

Vorteile der kabellosen In-Ear-Kopfhörer

Kein Wunder, dass Apples AirPods, und mittlerweile auch die Modelle anderer Marken, zum Verkaufsschlager geworden sind. Die kleinen kabellosen In-Ear-Kopfhörer bieten zahlreiche Vorteile im Alltag. Hier einige Beispiele:

  • Vor allem beim Sport sind die Wireless Produkte Gold wert. Denn: Du musst du nicht auf nervige Kabel achten, die an deinem Körper herumbaumeln und dich beim Workout behindern. Du stöpselst die Kopfhörer einfach in dein Ohr, verbindest dein Handy mit ihnen über Bluetooth und schon kannst du dich von Musik, Podcasts und mehr motivieren lassen.
  • Auch für den Hausputz sind die AirPods und ihre Alternativen bestens geeignet. Während du den Staubsauger durch die Wohnung schwingst, genießt du Musik auf den Ohren, ohne dass du dein Handy bei dir tragen musst.
  • Das Telefonieren unterwegs wird ebenfalls komfortabler. Wer kennt es nicht: Hältst du dein Handy lange Zeit ans Ohr, schmerzt es irgendwann in der Armbeuge. Mit den Wireless In-Ear-Kopfhörern kannst du dein Smartphone ganz einfach in der Tasche lassen und trotzdem bequem Anrufe entgegennehmen.

Was uns die kabellosen Kopfhörer aber vor allem bringen, ist mehr Lebenszeit. Du bist sicher auch schon mehrfach an dem Kabelsalat verzweifelt, nachdem du deine Ohrstöpsel aus der Tasche geholt hast. Mal eben schnell Musik auf dem Weg zur Arbeit hören, ist dann nicht. Du brauchst erstmal Zeit, um das Kabel zu entwirren. Mit den AirPods und seinen Alternativen entfällt das Problem.

Apple AirPods im Ladecase - all in white

Die Bluetooth In-Ear-Kopfhörer bieten einen hohen Tragekomfort. Finde jetzt deine Alternative zu AirPods.

AirPods günstig kaufen: Das sind gute Alternativen

Apple verlangt für seine AirPods mindestens 179 Euro. Möchtest du ein kabelloses Ladecase dazu, zahlst du sogar 229 Euro. Das kann und will sich nich jeder leisten. Deshalb haben wir für dich AirPods Alternativen herausgesucht, die mit der Leistung der Apple Modelle mithalten, sie aber beim Preis unterbieten können.

JBL Tune 225TSW: Viel Bass und tolle Funktionen

Diese kabellosen In-Ear-Kopfhörer bekommst du im JBL Onlineshop für nur 79,99 Euro. Du kannst beim Kauf zwischen verschiedenen Farben wählen: Von schwarz und weiß über rosa bis hin zu gold ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Der Anbieter wirbt vor allem mit einem unglaublichen Pure Bass Sound, mit dem du dir den Sound von Konzerten und Festivals direkt nach Hause holst.
Dank einer Akkulaufzeit von bis zu 25 Stunden (mit Ladecase) sind die Bluetooth-Kopfhörer lange einsatzbereit. Die Funktion „Dual Connect“ ermöglicht es dir außerdem, nur einen einzelnen Ohrstöpsel zu verwenden, während der andere weiter im Etui lädt. Und um keine Zeit zu verlieren, verbinden sich die JBL Tune 225TSW sofort mit deinem Smartphone, sobald du sie aus dem schlanken und kompakten Ladecase holst. Eine sehr vielversprechende Alternative zu AirPods also.

Teufel AIRY TRUE WIRELESS: Wasserdicht mit exzellentem Sound

Deutlich teurer als die JBL Tune 225TSW, aber immer noch günstiger als die Apple AirPods, sind die Wireless Kopfhörer von Teufel. Für 129,99 Euro erhältst du exzellenten Teufel-Sound auf die Ohren.
Dank besonders weicher, antibakterieller Ohr-Adapter aus Silikon profitierst du von einem angenehmen Tragekomfort. Mit Hilfe des Ladecases kannst du bis zu 25 Stunden lang Musik und mehr hören, mit einer Akkuladung sind über sechs Stunden möglich. Ein weiteres Plus der Teufel AIRY TRUE WIRELESS: Sie sind nach IPX5-Norm spritz- und strahlwassergeschützt und sind damit deine perfekten Begleiter bei Outdoor-Aktivitäten. Diese Alternative zu AirPods lässt sich ebenfalls sofort mit dem Handy verbinden, wenn sie aus dem Ladecase genommen wird.

Mann mit blauem Hemd hat Wirless In-Ear-Kopfhörer im Ohr

Alternative zu AirPods: Marken wie beispielsweise Teufel, Sony und JBL können locker mithalten, sind aber günstiger.

Samsung Galaxy Buds+: Lange Akkulaufzeit und adaptive Mikrofone

Die kleinen, komplett kabellosen Kopfhörer gibt es im Samsung Onlineshop aktuell für nur 99,93 Euro. Die Ohrstöpsel bieten dir kräftige Bässe und kristallklare Höhen für einen unvergesslichen Sound. Der Anbieter trumpft des Weiteren mit gleich zwei nach außen gerichteten Mikrofonen auf, die deine Stimme bei Anrufen klar an deinen Gesprächspartner übertragen und von Geräuschen aus der Umgebung trennen können. Egal, wie laut es um dich herum ist, du bist dank des nach innen gerichteten Mikrofons stets sehr gut zu hören.
Die Samsung Galaxy Buds+ versprechen außerdem eine Akkulaufzeit von bis zu elf Stunden mit nur einer Ladung, mit Ladecase sind bis zu 22 Stunden möglich. Somit kannst du deine Lieblingsplaylists genießen, ohne ständig nach dem Akkustand schauen zu müssen.

Sony WF-XB700: Extra starker Bass für mehr Spaß

Die Bluetooth-Kopfhörer von Sony setzen auf einen besonders starken Bass und eine extra lange Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden, mit Ladecase bis zu 18 Stunden. Dank der Schnellladefunktion kannst du bereits nach nur zehn Minuten weitere 60 Minuten Musik hören. Dabei sind sie jedoch mit 149,90 Euro auch teurer als die bisher aufgeführten AirPods Alternativen.
Für einen sicheren Tragekomfort sorgt die ergonomische Tri-Hold-Struktur der In-Ear-Kopfhörer. An drei verschiedenen Punkten haben sie mit dem Ohr Kontakt. Ein weiterer Vorteil für den alltäglichen Gebrauch: Spritzwasser und Schweiß können den Sony WF-XB700 nichts anhaben. Damit sind sie vor allem beim Sport eine gute Alternative zu AirPods.

Schwarze Galaxy Buds im Ladecase

Willst du AirPods günstig kaufen, kommst du an den Modellen von Samsung, JBL und Co. nicht vorbei.

Urbanista Stockholm Plus: Großer Stil zum kleinen Preis

Günstige AirPods – willst du welche kaufen, sind sicher auch die Kopfhörer von Urbanista interessant für dich. Für gerade einmal 69 Euro gibt es die kabellosen Kopfhörer in fünf stilvollen Farben. Da der Anbieter weniger auf Bass und mehr aus gut abgestimmte Mitten und Höhen setzt, sind die Bluetooth In-Ears optimal für Hörbücher und Podcasts geeignet.
Sie sitzen sicher, sind spritzwassergeschützt und lassen sich angenehm tragen, sodass du sie sowohl beim Sport als auch am Relaxen am See bequem tragen kannst. Das Ladecase mit LED-Akkuanzeige ermöglicht bis zu fünf Ladevorgänge und insgesamt bis zu 20 Stunden Hörgenuss. Per Fingertipp oder über Freisprechfunktion mit Sprachunterstützung kannst du eingehende Anrufe annehmen und deine Musik steuern. Eine Alternative zu AirPods, die mit Stil und Technik überzugt.

Alternative zu AirPods: Welche ist deine?

Wir haben dir nun einige Marken vorgestellt, deren kabellose In-Ear-Kopfhörer locker mit den Apple AirPods mithalten können. Nun ist es an dir zu entscheiden, worauf du mehr Wert legst: Sollen sie so günstig wie möglich sein? Ist die Akku-Laufzeit ausschlaggebend? Oder möchst du Wireless Ohrstöpsel haben, die besonders stylisch aussehen? Mit Sicherheit findest du die passende Alternative zu AirPods für dich.

Unser Tipp: Schau dir unbedingt auch immer die Gutscheine und Angebote von Onlineshops wie MediaMarkt oder Saturn an. Hier erhältst du die Bluetooth-Kopfhörer regelmäßig mit einem starken Rabatt. Außerdem lohnt sich vor dem Kauf ein ausführlicher Vergleich verschiedener Modelle.

Die folgende Playlist von Spotify eignet sich perfekt, um deine neuen Ohrhörer zu testen:

#LassUnsDrüberSprechen

Sag auch was dazu

Noch keine Kommentare - sei doch der Erste. :-)

Sag was dazu

Hey, schön, dass du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilen willst. Verfasse einfach deinen Kommentar oder stelle deine Frage. Lass uns jetzt drüber sprechen!